Montag, 20. März 2017

Reparaturarbeiten an der Kirche


Seit etwa drei Wochen wird an den großen Fenstern im Chor unserer Kirche gearbeitet. Dabei handelt es sich um eine sehr aufwändige Arbeit, für deren Ausführung noch alte Handwerkskunst gefragt ist. Gemacht wird dies durch die Firma Glas-Schäfer aus Querfurt. Da klettert der Chef mit seinen 70 Jahren noch persönlich auf dem Gerüst herum.


Die großen Chorfenster bestehen ja aus vielen Einzelelementen, welche zuerst mal herausgelöst werden und anschließend in der Werkstätte aufgearbeitet oder neu gemacht werden. In dieser Zeit werden die Fensteröffnungen zugepappt, bevor dann nach einigen Tagen die neuen Teile Stück für Stück wieder eingebaut und neu verfugt werden. Im Laufe dieser Woche werden die Arbeiten abgeschlossen sein.

Da das alles zu Zeiten knapper Kassen ja nichts kosten darf, sei besonders erwähnt, dass das Gerüst, welches für die Arbeiten notwendig war, von unserem Dachdeckermeister Martin Fleischmann kostenlos zur Verfügung gestellt und aufgebaut wurde. 


Sonntag, 12. März 2017

Kaffeeklatsch mit orientalischem Hauch - großartig!

Samstagnachmittag war die Einetalhalle wieder voll besetzt mit erwartungsvollen Gästen. Der Heimat- und Kulturverein Welbsleben e.V. hatte zum Kaffeeklatsch geladen und das große Interesse zeigt, dass diese Veranstaltung einen hervorragenden Ruf genießt. Der Vorstand mit der Vorsitzenden Diana Marscheider hat sich auch wieder sehr viel einfallen lassen.

Nach der Begrüßung begann das Programm mit einem Liedervortrag des Gesangsvereins Frohsinn aus Quenstedt. Das abwechslungsreiche Repertoire, sehr sauber und harmonisch vorgetragen, fand großen Anklang bei allen Anwesenden.

Über den Sturm auf das  Kuchenbuffet muss nicht weiter berichtetwerden, dafür gibt es Bilder. Gleichzeitig hatte man Zeit, die kleinen Kunstwerke der Welbslebener Malerin Petra Teutloff zu bewundern. Anschließend folgte eine toller Auftritt von "Udo Lindenberg" und dass dies eine Udine war, tat der Stimmung keinen Abbruch. Im nächsten Programmpunkt  heizte "unser DJ Ötzi" die Stimmung im Saal so richtig an.

Höhepunkt war zweifellos der Auftritt der "Gruppe Oriental" aus Welbsleben. Zweieinhalb Wochen intensive Probearbeit jeden Abend haben sich gelohnt. Ein beeindruckender Auftritt - heimisches Schaffen vom Besten. Super. Anschließend Übergang zum traditionellen Abendbrot, umrahmt von einigen Musikstücken unseres Gesangsduos Diana und Martin.

Allen, die ihren Teil in Form von Kuchen, Arbeitseinsatz und Vorbereitung hinter den Kulissen zum Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben,,  herzlichen Dank. Mit Vorfreude auf den nächsten Kaffeeklatsch.

Großes Fotoalbum

Freitag, 10. März 2017

Langetalbachbrücke: Es wird weiter gewerkelt

Die Harkeröderstraße in Welbsleben ist bekanntlich wieder voll gesperrt. Während die Arbeiten in Sachen Brücke weitgehend abgeschlossen sind, wird derzeit rundherum am künftigen Bachbett gearbeitet. Es scheint ganz so, als ob hier ein Werk für die Ewigkeit entstehen soll. Der eigentliche Grund,  nämlich der Neubau verschwindet hinter dekorativen Mauern und kunstvoll ausgelegten Bachbetten.

Keine Aktivität findet statt bezüglich "Anpassung  Harkeröderstraße" in Richtung Welbsleben bis hin zum Abzweiger Langetalbach. Hier soll die Straße aufgerissen und neu asphaltiert werden. Es ist also zu befürchten, dass die Ankündigung der Sonntagszeitung, wonach die Straße bis Ende Mai gesperrt bleiben soll, tendenziell zutrifft. 
Am 25. März sind es zwei Jahre her, dass diese Brücke von einem Tag auf den anderen geschlossen wurde. Grund für ein Jubiläumsfest?

Montag, 6. März 2017

Es ist wieder so weit: Kaffeeklatsch am Sonnabend !

Der Heimat- und Kulturverein Welbsleben e.V lädt ein zum nächsten Kaffeeklatsch. Er findet statt am kommenden Sonnabend, wie gewohnt um 14:30 Uhr in der Einetalhalle. Besucher der vorangegangenen Anlässe wissen: Neben Kaffee und Kuchen und einem Abendbrot gibt es ein interessantes Programm, garniert mit einem vielversprechenden Überraschungsteil.
Umrahmt wird das ganze von einer kleinen Ausstellung mit Bildern der Welbslebener Malerin Petra Teutloff.

Weiter Infos finden sich auf dem Flyer.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen!

Freitag, 24. Februar 2017

Bericht Langetalbachbrücke

Am 20. März 2015 wurde durch das Landesstraßenbauamt die sofortige Vollsperrung der Langetal-bachbrücke angeordnet. Wir bewegen uns also in Richtung Zweijahresjubiläum und die Brücke ist bisher weiterhin gesperrt, Durchfahrt nur für Anlieger bewilligt.

Die Brücke selbst ist noch im letzten Jahr fertig gestellt worden. Nun ist man daran, die Seitenmauern zu errichten. Ab nächster Woche soll dann der provisorische Straßenbelag  in Richtung Welbsleben auf einer Länge von ca. 50 aufgerissen und neu asphaltiert werden. Das wäre dann wieder mit einer mehrtägigen Vollsperrung verbunden.

Was noch fehlt, ist die Instandstellung des weiteren Bachverlaufs bis zur Einmündung in die Eine. Da ist noch ziemlich viel zu tun, was aber keinen Einfluss auf die Eröffnung der Brücke haben wird. Wir können also gespannt sein, auf wann diese offiziell angekündigt wird. Sicher noch im Jahre 2017 , das ist schon in Stein gemeißelt.... 

Sonntag, 19. Februar 2017

Änderung Straßennahmen der Stadt Arnstein

Im neuen Amtsblatt sind die angepassten Straßennahmen der Stadt Arnstein publiziert. Da dies auch für auswärts Wohnende von Belang sein kann, hier die Liste aller Änderungen in der Stadt Arnstein:


Samstag, 18. Februar 2017

IGEK-Bürgerbeteiligung: Abgabetermin 21.2.2017 !

An dieser Stelle sei nochmals auf das Intergrierte gemeindliche Entwicklungskonzept der Stadt Arnstein (IGEK) hingewiesen. An zwei Informationsveranstaltungen wurde das Konzept erklärt und ist hier nachzulesen.
Nun läuft die so genannte Bürgerbeteiligung. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt haben die Möglichkeit, Änderungen vorzuschlagen, weitere Ideen einzubringen. Dafür gibt es ein spezielles Formular, welches man direkt am PC ausfüllen kann. Oder aber das Formular leer ausdrucken und handschriftlich ausfüllen.   Wichtig: Abgabetermin ist der 21.2.2017 und es gilt das Datum des Posteingangs. Also mit Vorteil am Montag oder Dienstag direkt auf der Verwaltung vorbei bringen.